Fast ein Familienausflug

… es fehlte nur noch unsere hinreißende, bezaubernde, großartige Tochter Isabella für einen kompletten Familientauchgang. Aber das wird in diesem Leben nicht mehr stattfinden, da unsere Tochter andere Präferenzen als Tauchen hat. Dafür ist unser hinreißender, großartiger, athletischer, sportlicher Herr Sohn ganz leicht für einen Tauchgang mit seinen alten Eltern zu begeistern! Also: in die Flossen, fertig, los und abgetaucht !!!

Zum Abschluß des 50minütigen Tauchganges durften wir uns noch über diesen hübschen Schlangenaal freuen, der völlig frei über den Sandboden schwamm. Ein wunderschönes Geschöpf!!

Ich möchte noch gerne auf gestern Abend zurück kommen. Bei unserem Abendspaziergang in Willemstad sind wir nämlich noch auf die letzten Teilnehmerinnen an der traditionellen Oster-Montag-Parade auf den Straßen von Otrobanda getroffen. Hier wird die Verbindung der Menschen mit der Natur, dem Himmel gefeiert und Gott für die Ernten gedankt. Ein paar Fotos der fröhlichen und traditionell kreolisch gekleideten Frauen sind uns zum Glück noch gelungen.

Die Damen waren bester Laune und warfen sich selbstbewußt in Pose für uns. Schön, dass diese Tradition hier so begeistert gepflegt wird!

Und weil wir schließlich auch in bester Stimmung waren, musste unbedingt noch ein abendlicher Cocktail an der Promenade mit wunderschönem Blick auf die bunt beleuchtete Ponton-Brücke und den Hafen genossen werden. Da gab es dann leider ein etwas peinliches Hoppala, als ich in der „City Bar“ ein Getränk namens „Fuck me up“ (was kann ich für diesen blöden Namen? Nichts!) mit einem nachgesetzt höflichen „please“ beim Kellner bestellte. Er sah mit entsetzt an und meinte „really?“. So ein Dummkopf. Er muss doch seine Karte kennen und ich bin ja nun wirklich eine seriöse Frau, die über derlei Ansinnen erhaben ist! Wir nahmen es mit Humor und haben noch lange und viel gelacht !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert