Québec, eine Stadt mit viel Flair

Vorweg: ich mag Québec. Es ist eine hübsch gelegene Stadt mit viel Charme und französischem Flair. Straßenmusiker, die wirklich gute Musik machen und Chansons zum Besten geben, tragen zur schönen Atmosphäre bei. Wir sind dementsprechend auch extrem viel herum gelaufen. Durch die engen Gassen, genussvoll über die TERASSE DUFFERIN (quasi ein „Holzweg“ diese Promenade ;-)) auf zu LA CITADELLE, denn wo die Kanonen stehen, hat man immer den besten Überblick, runter zum Rathaus und zum Parlament und durch die vielen verwinkelten Gassen mit unzähligen Lokalen; jetzt tun mir die Füße weh.

Schau mal an. Wenn es um Spenden geht, dann kann man Hinweistafeln sogar zweisprachig zur Verfügung stellen.

Die Kirche SAINTE ANNE DE BEAUPRÉ ist eine wirklich wunderschöne Kirche UND sie ist die WICHTIGSTE WALLFAHRTSKIRCHE GANZ NORDAMERIKAS. Bemerkenswert, außer der zweisprachigen, elektronischen Spendemöglichkeit, fand ich die Darstellung in der Kapelle, die die FIRST NATIONS zeigt und würdigt.

Ein kleiner Auszug, was es heute in der Stadt zu sehen gab, wie z,B.Teil der STADTMAUER, das berühmte CHATEAU FRONTENAC (Hotel Fairmont), das PARLAMENT, den WASSERFALL CHUTE MONTMORENCY, entzückende, kleine Läden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert